Elterncoaching Autorität | Elterncoaching PLUS
16662
page,page-id-16662,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-7.9,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.1,vc_responsive
header_1920x650_fels

Wir machen Eltern stark

Familien strukturiert stärken.

Elterncoaching Plus

mehr als Ergänzung!

In einigen Familien geht der Hilfebedarf über die im Elterncoaching enthaltenen Hilfsangebote hinaus. Dies erschwert es Eltern häufig, sich auf die erzieherischen Belange zu konzentrieren. Aus diesem Grund bieten wir als Ergänzung zum Elterncoaching zwei Module an: das Modul plusStruktur und das Modul plusKind.

Logo_plus

1

Das Modul plusStruktur

In unserem Modul Elterncoaching „plusStruktur“ stehen wir Familien in ihrem gewohnten Lebensumfeld bei, erarbeiten mit ihnen gemeinsam Lösungsansätze und helfen bei der Umsetzung. Schnell, flexibel und auf ihre konkrete Situation und individuelle Lebenslage zugeschnitten.

Aufgrund der Vielschichtigkeit der strukturellen Problemstellungen wird anhand der konkreten Lebenssituation der Familie entschieden, welche Schwerpunkte in der Arbeit gesetzt werden sollen.

Wie können wir helfen?

Die Hilfe wird durch eine erfahrene Fachkraft durchgeführt. Da in der Regel die Fachkräfte des Elterncoachings bereits mit der Familie in Kontakt stehen, kann eine schon bekannte Person diese Hilfe in aufsuchender Form durchführen. Der Abbau von eventuell zunächst bestehenden Schwellenängsten ist somit gewährleistet.
Es findet hier eine intensive Betreuung und Begleitung der Eltern statt mit dem Ziel, sie zu stabilisieren. Durch diese Hilfestellung soll die Familie nachdrücklich entlastet werden, um sich auf die Durchführung des Elterncoachings konzentrieren zu können.

Wie lange helfen wir?

Die Laufzeit dieses Moduls soll möglichst auf den Hilfezeitraum des Elterncoachings beschränkt werden (acht Monate). Der Stundenumfang dieses Moduls orientiert sich am konkreten zusätzlichen Hilfebedarf.

Womit können wir helfen?

unterstützend und begleitend bei Behördengängen

beratend und unterstützend bei der Überwindung finanzieller Probleme

bei der Erhaltung des Wohnraums und bei der Wohnungssuche

bei der Haushaltsführung und Haushaltsorganisation

bei der Bewältigung individueller Probleme

bei der Überwindung sozialer Isolation

2

Das Modul plusKind

Im Kontext des Elterncoachings liegt unser Fokus bei dem Modul „plusKind“ auf der Mitwirkung des Kindes bzw. des Jugendlichen an einer Veränderung der familiären Situation.

Wie können wir helfen?

Die Hilfe zielt auf die zeitweise Unterstützung von Kindern bzw. Jugendlichen, deren Eltern am Elterncoaching teilnehmen. Ziel der Hilfe ist es, die Kooperationsbereitschaft der Kinder zu unterstützen, mit ihnen nach Wegen zu suchen, um im Familiensystem anders zu agieren.
Weiterhin sollen sie unterstützt werden, mit der derzeit schwierigen Familien- bzw. Lebenssituation besser zurechtzukommen. Diese Arbeit findet sowohl kindgerecht (gestalterische Elemente, kindgerechte Verbalisierung der Problematik) als auch zielgerichtet für Jugendliche (verbal zentriert unter Zuhilfenahme von spielerischen, kreativen und/oder erlebnispädagogischen Elementen) statt. Die konkrete Situation entscheidet, ob mit dem Kind bzw. Jugendlichen mehr im Familienkontext oder einzeln, ggf. auch freizeitpädagogisch, gearbeitet wird.

 

Die Hilfe wird von einer erfahrenen Fachkraft durchgeführt, die nicht gleichzeitig als Elterncoach für die Eltern tätig ist, um bei dem Kind/Jugendlichen eine möglichst hohe Kooperationsbereitschaft zu erreichen und eine Vertrauensbasis zu schaffen. Ein fachlicher Austausch der Helfer untereinander, um ggf. Hilfeformen zu optimieren, ist dabei vorgesehen – jedoch unter Wahrung von anvertrauten Details der jeweiligen Beteiligten.

Wie lange helfen wir?

Die Laufzeit dieses Moduls soll an die Laufzeit des Elterncoachings gebunden sein.

Womit können wir helfen?

weckt das Selbstbewusstsein der Kinder

hilft, Regeln zu verstehen und einzuhalten

stärkt die Selbstreflexion

hilft, Änderungsmotivation zu entwickeln

ermöglicht eine sinnvolle, ggf. gemeinsame Freizeitgestaltung

vermittelt den Umgang mit Konflikten und Krisen

weist Wege bei schulischen Schwierigkeiten